Der Basenfasten Speiseplan im Q! Resort Health & Spa:

*The alkaline fasting menu at the Q! Resort Health & Spa:*

q!resort health & spa kitzbühel österreich916.jpg

Es gibt ein sehr üppiges Frühstück, ein reichliches Mittagessen und ein wirklich sehr übersichtliches Abendessen. Kulinarisches Basenfasten so zu sagen!

Alle Mahlzeiten werden bereits portioniert an den Tisch gebracht, so kommt man gar nicht in Versuchung, sich am Buffet der anderen Gäste zu bedienen. Die Portionen sind immer ganz liebevoll angerichtet, denn das Auge isst mit. 

Das Frühstück ist ganz köstlich. Man kann zwischen einem Obstsalat, einer Brühe mit Gemüse und einem Basenfasten  Müsli wählen. Das Basenfasten Müsli war so köstlich, dass ich keines der anderen Angebote probieren wollte. Es gab die schönsten Früchte gemischt mit Leinsamen, Mandeln und Walnüssen. Zusätzlich hat man noch ein paar Trockenfrüchte bekommen. Nach dem Frühstück war man wirklich herrlich satt. Frühstück gibt es auch bis 11 Uhr, so dass man sich keinesfalls hetzen muss.

Mittags gegen 13 Uhr gibt es jeweils eine Suppe und Gemüse. Meist in der Kombination mit Kartoffeln. Zum Beispiel: Erbsensuppe und Zucchinipuffer auf Paprikacreme.

Das Abendessen ist gegen 18 Uhr. Nach 14 Uhr gibt es keine Rohkost mehr, um die Verdauung zu unterstützen. Es gibt auch jeweils eine Suppe und danach Gemüse. Zum Beispiel: Tomaten-Consommé mit confierter Kirschtomate, gefolgt von Pappardelle vom Wurzelgemüse auf gebratenen Salatherzen. 

Wirklich alles ganz köstlich und aromatisch zubereitet. Es schmeckt durch die tollen Kräuter keineswegs fad, sondern richtig würzig.

Die Portionen sind wirklich sehr klein, so dass man sich einen Gefallen tut, ganz langsam zu essen. Damit  kann man sich einwenig überlisten. Ich esse eh viel zu schnell, von daher war das eine gute Übung. Und ab dem 3. Tag hatte sich mein Magen auch schon an die kleinen Mengen gewöhnt und ich war viel schneller satt.

Basentee und Ingwerwasser gibt es so viel man trinken kann!

There is an opulent breakfast, a generous lunch and a rather small dinner. Culinary alkaline fasting, so to speak.

All meals are brought to the table already pre-portioned so there is no temptation to help yourself at the other guests' buffet. The helpings are prepared in the most delightful manner, you eat with your eyes!

The breakfast is truly delicious. You can choose between a fruit-salad, a broth with vegetables and basic fasting granola. The latter was so delicious that I had no inclination to try one of the other options. It consisted of the most beautiful fruits with flax seeds, almonds and walnuts. Additionally, you can have a few dried fruits. After breakfast you are wonderfully full. Breakfast is served till 11am so you are in no rush whatsoever.

At noon, around 1pm soup and some vegetables are served, mostly along with potatoes. For example: Pea-soup and zucchini fritters on paprika-mousse.

Dinner is around 6pm: After 2pm, no more crudités are served which helps the digestive process. Each time, a soup is served, followed by vegetables. For example: Tomato-consommé with caramelised cherry tomatoes followed by pappardelle of root-vegetables on roasted salad-hearts.

Everything is really delicious and prepared in an aromatic way. Thanks to the great herbs it doesn't taste stale but really tangy.

The helpings are rather small so you'll do yourself a favour by eating slowly so you can fool yourself a bit. I eat to quickly anyway so this is a great practice for me. And ever since the third day my stomach had already gotten used to the small amounts so I was full a lot faster.

And there is alkaline tea and ginger water as much as you can drink!

q!resort health & spa kitzbühel österreich920.jpg