Die Cantienica Methode

*The Cantienica Method*

So viel habe ich schon über Cantienica gehört und wollte es schon immer einmal ausprobieren. Jetzt habe ich es endlich in Berlin zur "KÖRPERemise" von Ruth Macia geschafft. Sie hat ein wunderbar farbenfreundliches gepflegtes Studio in Steglitz. 

Ursprünglich kommt die Cantienica Methode aus der Schweiz.

Es ist eine schonende Sportmethode, bei der die Tiefenmuskulatur, die den Körper aufrecht hält, schützt und stützt, trainiert wird. Verspannungen an den Schultern, am Kreuz, Nacken und anderswo haben ein Ende. Die äußeren Muskeln lassen los, weil die Tiefenmuskulatur ihre Arbeit übernimmt. Durch die Aufrichtung zwischen Scheitel und Sohle wird der Körper so ausgerichtet, dass kein Gelenk ein anderes behindert.
Der Beckenboden als wichtigstes Zwischenstockwerk im Hochhaus Mensch steht im Zentrum der Methode.

Trainiert wird die innerste der drei Beckenbodenschichten. Sie ist die größte und trägt die Organe des Unterleibs wie eine Schale. Ist sie erschlafft, können Inkontinenz, Organsenkungen und Prolapse, Hämorrhoiden und viele andere Beschwerden entstehen. Mit Hilfe des Trainings werden diese schnell und nachhaltig gelindert und – bei konsequentem Einsatz des Beckenbodens im Alltag – ganz behoben.
Rundherum ist die tiefste Schicht des Beckenbodens mit den Muskeln des Bauches, des Rückens, der Hüften und der Oberschenkel vernetzt. Stärken Sie dieses natürliche Muskelkorsett, gewinnen Sie sofort mehr Halt und Stabilität. Ganz nebenbei strafft das Training die Körperformen: Reiterhosen, erschlaffte Oberschenkel- und Gesäßmuskeln, sowie der Bauch werden sichtbar und spürbar gefestigt.

Ich war wirklich sehr überrascht wie anstrengend es war. Ich musste mich besonders konzentrieren, alles genau so auszuführen, dass es effektiv ist und auch tatsächlich meine Tiefenmuskulatur arbeitet. Denn für mich ist es kein leichtes die Sitzbeinhöcker zueinander zu schieben und das Leistenband zu dehnen. Man muss sich wirklich stark konzentrieren, um überhaupt erstmal die Körperteile zu orten, die man dann verschieben, weiten oder locker lassen soll. Ruth korrigiert jeden ihrer Schüler ganz wunderbar, so dass man ein richtiges Aha-Erlebnis von dem Bewegungsablauf hat. Also, als Anfänger steht und fällt die Cantienica Methode von dem Erklärungsgeschick und der Verbesserung des Lehrers. Ruht findet großartige Sinnbilder: Arme und Schultern sind wie eine Gardinenstange mit Vorhängen (Schulter= Gardinenstange, Arme= Vorhänge), und nun versuchen wir den Vorhang zu entfalten. Mir fällt es mit gesprochenen Bildern wirklich sehr viel leichter.
Großartig geeignet ist die Cantienica Methode auch für die Rückbildung einer Schwangerschaft. Mir wurden schon die besten Rückbildungsergebnisse berrichtet. Sachen über die nicht gerne gesprochen werden, aber oft der Fall sind, wie zum Beispiel Inkontinenz nach einer Geburt bekommt man mit diesem Training anscheinend wieder in den Griff. Nach einer Geburt ist ja ziemlich viel überdehnt und erschlafft und Cantienica erziel durch die Übungen mit der Tiefenmuskulatur tolle Ergebnisse. 

Geduld muss man allerdings mitbringen, denn man findet nicht gleich bei der ersten Stunde heraus wie man seine Sitzbeinhöcker individuell von einander bewegt. Ich werde es ÜBEN!

*I have heard so much about Cantienica and always wanted to try it. Now I have finally made it to "KÖRPERemise" by Ruth Macia. She has a marvellously colourful, neat studio in Steglitz.

The Cantienica Method originates from Switzerland. 

It is a gentle way of doing sports in which the deeper muscle-layers that hold the body upright, protect and support it, are trained. Tension in the shoulders, the lower back and the neck come to an end. The outer muscles relax because the deeper muscle-layers take over. By straightening the body between head and heel the body is aligned in such a way that no joint will block the other. 
The pelvic base as the most important intermediate storey in the building "man" is the centre of the method.

The innermost of the three layers of the pelvic base is being trained. It is the largest and carries the organs of the abdomen like a bowl. If it slackens, ailments like incontinence, organ descent, prolapses, haemorrhoids and many others can originate. Thanks to this training method these problems can be alleviated quickly and lastingly - if the pelvic base is consequently employed in one´s everyday life they can even be cured permanently. 
Round about this deepest layer of the pelvic base is connected with the abdominal muscles, the muscles of the back, the hips and thighs. If you strengthen this natural corsage of muscles you will instantly gain more stability. And - as a side-effect - this form of training straightens the body-contours: Saddlebags, slackened thigh- and gluteal muscles as well as the belly are visibly and tangibly strengthened. 

I was really very surprised how exhausting it was. I had to concentrate a lot to perform everything in such a way as to be effective (meaning that it actually works with the deep muscles). For me it isn't easy to push the buttocks together and stretch the inguinal ligament. You really have to concentrate to merely locate the body parts which you should push about, widen or loosen. Ruth wonderfully corrects each and everyone of her students which will give you a true moment of clarity for every sequence of movements. For a beginner, the Cantienica method definitely stands and falls with the explanatory skills and the corrections of the teacher. Ruth is great at finding allegories: Arms and shoulders are like a curtain pole with a curtain (shoulders: curtain pole, arms: curtain) and we try to unfold the curtain. For me things get a lot easier if I have speaking images like that.
The Cantienica Method is also great for the build-up after pregnancy. I have been told about the most marvellous build-up results. Things no one likes to talk about but which are quite common (for example incontinence after giving birth) you obviously can sort out by using this method. After giving birth a lot is over-stretched and slackened and Cantienica gets great results by working with the deep muscles. 

You will have to be patient, though for you won't find out how to move your buttocks individually in the very first lesson. I will PRACTICE IT!*