Amaranth ab ins MÜSLI:
als Körner oder gepoppt

Ich habe Amaranth für mich entdeckt. Es hat einen hohen Anteil an Eiweiß, Calcium, Kalium, Eisen und Magnesium.

Das sind alles Dinge, die immer seltener auf dem Speiseplan stehen. Amaranth wird als Körnerfrucht bezeichnet, ist kein Getreide und glutenfrei.

Ich streusele einfach zwei ordentliche Löffel in mein Müsli und habe ein gutes Gefühl. Ich meine, bei den Bestandteilen kann man ja nichts falsch machen. Es gibt die Körner auch gepoppt, dann sind sie nicht ganz so hart. Ich finde das allerdings nicht schlecht, aber man muss es mögen. Natürlich kann man Amaranth auch kochen und fantasievolle Salate machen.